Stammbaum

Wichtiger Hinweis:

Dieser Stammbaum enthält alle mir bekannten bzw. mir übermittelten Personendaten. Allerdings werden zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte lebender Personen (Personen ohne Todesdatum und ohne ein mehr als 110 Jahre zurückliegendes Geburtsdatum) keinerlei Angaben gemacht.
Wenn Sie Fragen haben, nutzen Sie bitte mein Kontaktformular.

Die von mir aus wichtigste Linie geht auf August Wenzlaff (1832-1907/12) verheiratet mit Wilhelmine Albrecht (1832-?) zurück, denn sie waren meine Ur- Ur- Großeltern. Deren Kinder wanderten zum großen Teil nach Amerika aus, bis auf Ludwig, der in Deutschland blieb. Über weiter zurückliegende Vorfahren konnte ich noch nichts in Erfahrung bringen, obwohl immer wieder einzelne Puzzleteile zum Gesamtbild dazu kommen.
Ganz offensichtlich hat August noch Geschwister gehabt, mir wurde von zwei Seiten bestätigt, dass es zwei Schwestern gibt: Marie (Mary) Kramer, geb. Wenzlaff (1852-1929) und Luise (Louise) Rauch, geb. Wenzlaff (1854-1890). Hinweise und Bestätigungen dafür gibt es in verschiedenen alten Briefwechseln zwischen den Kindern von ihnen.

Die Nachkommen der beiden Schwestern sind zum großen Teil bekannt und leben in verschiedenen Gegenden in Amerika.
Luise ist noch vor der Ausreise nach Amerika in Polen gestorben.
Über die Nachkommen der Schwestern, die nicht ausgewandert sind, gibt es bisher keine Informationen.

Merkwürdig ist, dass August etwa zwanzig Jahre älter als seine Schwestern war. Über seine Eltern ist bisher nichts bekannt, es ist möglich, dass der Vater zweimal verheiratet war. Das könnte den Altersunterschied erklären. Auch ist anzunehmen, dass es noch weitere Geschwister gegeben hat.

Eine weitere sehr interessante Linie sind die Nachkommen von Jakob Wenzlaff (1779-1826), der um 1800 von Preussen nach Polen und dann 1816 mit seiner Familie nach Bessarabien (Südrussland) zog und dort siedelte.
Dessen Enkel Johann Christian Wenzlaff (1827-1894) wanderte 1874 nach Yankton, South Dakota, aus und wurde dort sehr bekannt. Sein Stammbaum ist sehr gut dokumentiert. In Deutschland gibt es noch einige Nachkommen aus dieser Linie.

Ob es zwischen den Stammbäumen Bindungen gibt, ist nicht sicher, allerdings gibt es viele offene Fragen und auch Parallelen. Von Jakob Wenzlaff ist nur ein Sohn (Samuel) bekannt, die im Stammbaum angegebene Tochter (Anna Elisabeth) ist nicht 100-prozentig belegt. Von einigen Familienmitgliedern wurde vermutet, dass August ein Sohn Samuels sei, dies hält jedoch einer Prüfung nicht stand, da Samuel 1832 einen Sohn hatte, der wieder Samuel hieß.

Jakob hielt sich einige Jahre in Polen auf, die genaue Gegend ist nicht bekannt. Es gibt aber einige Familien mit dem Namen Wenzlaff in der Gegend um Posen und nördlich davon um Bromberg. Es könnte sein, dass es hier Verbindungen gab. Sicher ist auf jeden Fall, dass August zeitlebens in der Nähe von Konin (bei Posen) gelebt hat.

Falls Sie beim Lesen dieser Dinge merken, dass sie weitere interessante Einzelheiten kennen, möchte ich Sie herzlich bitten, mit mir Kontakt aufzunehmen!

Zum Stammbaum